Lawinensicherung Rainlähne Mittenwald

Bauherr / Auftraggeber:
Wasserwirtschaftsamt Weilheim

Leistungsprogramm:
spezielle artenschutzrechtliche Prüfung, Umweltverträglichkeitsstudie, Landschaftspflegerischer Begleitplan, FFH-Verträglichkeitsprüfung

Zeitraum:
ab 2009

1 2 3

Aufgrund regelmäßig abgehender Lawinen aus den steilen ostseitig gelegenen Hängen der westlichen Karwendelspitze im Bereich der Rainlähne besteht ein erhöhtes Risiko für die am Hangfuß verlaufende B2 sowie für den westlich dahinter angrenzenden Siedlungsbereich Mittenwalds. Aus diesen Gründen plant das Wasserwirtschaftsamt Weilheim den Bau eines Lawinenschutzdammes. Die Dammanlage liegt sowohl im Naturschutzgebiet als auch im FFH- und Vogelschutzgebiet. Schwerpunkt der Untersuchungen lag auf der Beurteilung möglicher Auswirkungen und der landschaftsgerechten Einbindung des Dammkörpers.